November auf alle PRODUKTE 10% Rabatt ausser Rauchwaren

Ab 69fr.Portofrei

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten

 

Dienstag           09.00-18.30

Donnerstag      09.00-12.00

Samstag           09.00-12.00



NEW:  Advendskalendertüten    24.stk. 17Fr.     Sind  mit Hanfprodukte zu befüllen.  bei befüllen von Hanfprodukten.ist der Kalender gratis,  Kosmetik Esswaren. Seifen .e.t.c Tütenfarb kann abweichen






www.hanflade.com

078 609 79 39

Wir bieten Ihnen diverse Hanfprodukte in unserem Laden und im  Online-Shop an.

 

CBD Hanfblüten, CBD Hanföl, CBD Salbe,

diverse Hanf Lebensmittel wie Speiseöl aus Hanfsamen,

Hanf-Proteinpulver, Hanfsamen, Hanf-Tee und vieles, vieles mehr...

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

IHR HANFLADE TEAM

Der Hanf

 

Hanf, Cannabis sativa, ist eine sehr alte Kulturpflanze. Seit dem 3. Jahrtausend vor Chr. wird das Gewächs mit seinen fingerartig gefiederten Blättern wegen seiner wertvollen Pflanzenteile angebaut. Aus den Fasern werden Stoffe, Segel, Seile und Papier hergestellt; aus den Samen wird ein Speiseöl mit einem hohen Gehalt an wertvollen Fettsäuren gepresst, das auch in der Medizin Anwendung findet; die Blüten und Blätter dienen als Heilmittel gegen allerlei Krankheiten und Beschwerden, ebenso als Grundlage für die Destillation eines ätherischen Öles, das in der Aromatherapie und für die Herstellung von Parfüm und Kosmetika verwendet wird. Selbst die Überreste der Verarbeitung finden noch Verwendung: die Presskuchen als Lebensmittel und die Schäben als Einstreu für Pferde und Kleintiere. Dazu kommen Baumaterialien (Isolation, Mörtel) und Hartplastik.

 

Die Cannabinoide

 

Bisher sind über Hundert Cannabinoide in der Hanfpflanze bekannt. Dazu kommen eine ganze Reihe von Terpenen (Aromastoffe). Das bekannteste Cannabinoid ist das Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), das die psychoaktive Wirkung verursacht. In einer Cannabispflanze liegen meist nur wenige Cannabinoide in einer relevanten Konzentration vor. Je nach Sorte kann dies hauptsächlich Delta-9-THC sein, aber auch das nicht psychoaktive Cannabidiol (CBD), das heute auf grosses Interesse in der Medizin und im Freizeitbereich stösst, gerade weil viele Kranke und Freizeitkonsumenten keine berauschende Wirkung wünschen. Immer mehr wissenschaftliche und klinische Studien unterstreichen das Potenzial von CBD als Behandlungsoption für eine Vielzahl von Krankheitsbildern. So wurden in der neuesten Zeit Hanfsorten entdeckt, die CBD als Hauptcannabinoid enthalten, aber nur Spuren von Delta-9-THC. In vielen Ländern gelten Hanfpflanzen, die mehr als einen bestimmten Prozentsatz Delta-9-THC enthalten, als Betäubungsmittel (Schweiz: >1%) und sind den entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen unterworfen.